LifeCycling²

Im Projekt LifeCycling² werden rekonfigurierbare Designkonzepte und Services für die ressourceneffiziente (Weiter-)Nutzung von E-Cargobikes entwickelt. Dabei forschen wir in unserem Teilprojekt an modularen anpassbaren Softwarelösungen für die Verwendung von Softwarekomponenten in der Erst- und Zweitnutzung inklusive Funktions-Updates. Im ersten Schritt erfolgt die Entwicklung rekonfigurierbarer Softwarearchitekturen und Steuergeräte für die effiziente Änderung von Softwarefunktionen (Upgrades, Funktionsänderungen) sowie die Entwicklung begleitender Services zur ressourceneffizienten Nutzung. Ausgehend von den definierten Anforderungen werden weiterhin erforderliche Informationsdienste für die private und gewerbliche Nutzung von E-Cargobikes definiert. Das Institute for Systems und Software Engineering (ISSE) entwickelt zudem eine Softwarelösung zur objektiven Beurteilung der technischen und wirtschaftlichen Wertigkeit, z.B. basierend auf Ladezyklen und Restkapazität.

 

PROJEKTPARTNER

TU Braunschweig (Institut für Konstruktionstechnik, Institut für Sozialwissenschaften), baron mobility service GmbH, TU Clausthal (Institute for Software and Systems Engineering), Electrocycling GmbH, Sense4Future GmbH, Stöbich technology GmbH

PROJEKTPLAKAT: 

Das Projektplakat finden sie hier als PDF.

Kontakt

Center for Digital Technologies 
Wallstraße 6
38640 Goslar

FORSCHUNGSGRUPPE: 
Sustainable Ecosystems Engineering

ANSPRECHPARTNERIN:
Marit Mathiszig, M.Sc.

E-Mail: marit.elke.anke.mathiszig@tu-clausthal.de